Skip to main content

Full text of "Skizzen und buchschmuck aus der kunstzeitschrift Pan"

See other formats


und 
buchschmuck 
aus der 
kunstzeitschr. 



Pan 





Ludwig von 
Hofmann 



THE LIBRARY 




class 709.43 
BOOK H 6 7 




Google 



Di 



gitized by Google 



LUDWIG VON HOFMANN 

SKIZZEN UND BUCHSCHMUCK 
AUS DER KUNSTZEITSCHRIFT 

PAN 



VERLAG DER GENOSSENSCHAFT PAN 
F. FONTANE & CO. IN BERLIN W. 1898 



* 




Digitized by Google 



CS 

c 



c 

ü: 



SCHWANENWEIHER 
HOCHWALD .... 
KÜSSENDES PAAR . 
LIBELLE . . 
ZIERSTÜCK . 
MÄRCHEN . 
SEITEN LEISTE 
PARZIVAL. . 
PARZIVAL . . 
KOPFLEISTE 
SEITENLEISTE 
TRÄUMEREI . 
ZIERSTÜCK . 
BRUNNEN . . 
TANZENDE MÄDCHEN 
INITIALEN . 
INITIALEN, PANKÖPFE 
PANEINBANDDECKE 
SCHLUSSSTÜCK . . 



Hl ATT 
null 1 


T 


» M 


n 


)J 


ITT 


n 


TV 


»» 


v 


M 


VT 


»» 


vn 


tt 


VIII 


' l> 


IX 


»1 


X 


I» 


XI 


• J> 


XII 


* 1» 


XIII 


• tt 


xrv 


»» 


XV 


1» 


XVI 


n 


xvn 


»» 


XVIII 


»» 


xrc 



f 5 

S s 
I S 



411759 



I 




n 




Google 




f Google 



Digitized by Google 




Digitized by Google 



Digitized by Google 



VI 




Digitized by Google 




Digitized by Google 




Digitized by Google 




f Google 




Google 




f Googl 



XIT 




XIII 




by Google 

i 



XIV 




Digitized by Google 



XV 




Digitized by CjO 



XVI 




Digitized by Google 




Digitized by Google 




Digitized by Google 



Digitized by Google 




y Google 



DIE ZEITSCHRIFT PAN 



beschlofs mit Ausgabe des 
vierten Heftes im Mai 
dieses Jahres ihren dritten 
Jahrgang und gelangt in 
ihrem vierten Jahrgang 
1898 im bisherigen For- 
mat und in der gleichen 
Art und Weise ihres Er- 
scheinens zur Ausgabe 
und zwar in vier Heften: 
im Juli, Oktober, De- 
zember und April soweit 
sich bei den groben tech- 
nischen Schwierigkeiten, 
mit denen die Herstellung 
einzelner Kunstbeilagen 
mitunter verknüpft ist, 
diese Termine einhalten 
lassen. 

Die Zeitschrift PAN 
wird ihre bisherigen Ziele 
auch fernerhin verfolgen 
und nicht einer einzelnen 
Richtung dienen, sondern 
ein Bild aller schaffenden 
Kräfte zu geben suchen. 

Neben dem ersten : 
dichterischen und künst- 
lerischen Teil eines jeden 



Heftes wird der zweite: 
die Rundschau in Leit- 
artikeln über künstlerische 
oder kritische Fragen die 
Kräfte zu schildern sich 
bemühen, die schaffend 
oder fördernd aller Orten 
an der Arbeit sind, während 
der dritte Teil, allen Be- 
strebungen ausländischer 
Kunst und Litteratur, die 
für Deutschland frucht- 
bringend sein dürften, 
Rechnung zu tragen ver- 
suchen wird. 

Der vierte Jahrgang 
bringt eine durch alle 
Hefte gehende Veröffent- 
lichung von 

TAGEBUCH- 
AUFZEICHNUNGEN 

Rudolf Schicks aus den 
Jahren 1866 bis 68 Uber 

ARNOLD BÖCKLIN 
mit zahlreichen kleinen 
Skizzen nach Studien Böck- 
lins herausgegeben von 

Dr. H. von Tschudi 

Dir. d. Kf L NttiouügaW B«rli». 



DIE HERAUSGABE DER ZEITSCHRIFT 
LIEGTIN DEN HÄNDEN DER HERREN: 



GEHEIMER REGIERUNGSRAT DR. WILHELM 
BODE, DR. EBERHARD FREIHERR VON BODEN- 
HAUSEN, DR.CÄSAR FLAISCHLEN, DR. RICHARD 
GRAUL, OTTO ERICH HARTLEBEN, LUDWIG 
VON HOFMANN, PROFESSOR KARL KÖPPING, 
HARRY GRAF KESSLER, PROF. DR ALFRED 
LICHTWARK, MAX LIEBERMANN, GEHEIMER 
REGIERUNGSRAT DR. WOLD. VON SEIDLITZ. 

ERSCHEINUNGSWEISE 

JEDES HEFT 

hat einen Umfang von mindestens 60 Seiten Dich- 
tungen und Aufsätze und enthält zahlreiche Zier- 
stücke und Abbildungen im Text sowie acht bis 
zehn Kunstbeilagen, von denen die Hälfte in 
Originalplattendrucken (Radierungen, Lithographien, 
Algraphien, Holzschnitten), die andere in Repro- 
duktionen auf mechanischem Weg (Heliogravüren, 
Lichtdrucken, Strich- und Netzätzungen) besteht 

Die Zeitschrift wird in dreierlei Ausgaben ge- 
druckt und zwar: 

IN EINER ALLGEMEINEN AUSGABE 
IN EINER VORZUGSAUSGABE 
IN EINER KÜNSTLERAUSGABE 
Der Text und der Bilder- Inhalt der Hefte ist 
bei allen drei Ausgaben gleich. 

Die Allgemeine Auscahe erscheint auf bestem, 
starkem Kupferdruc.kpapier in 11 00 Exemplaren. 

Die Vorzugs- Ausgabe erscheint in 75 numerierten 
Exemplaren ebenfalls auf Kupferdruckpapier — jedoch 
mit Druck der Reproduktionen auf Kaiserlichem 
Japan — und enthält als Beigabe eine Mappe mit 
den Avant-la-lettre-drucken der im Heft gegebenen 
Originale auf Japan und grösserem Format. 



Digitized by Google 



Die Künstler-Ausgabe, die nur an Mitglieder 
abgegeben wird, wird auf Kaiserlichem Japan ge- 
druckt in 37 numerierten Exemplaren und enthält 
als Beigabe eine Mappe wie die Vorzugsausgabe. 
Der Inhalt besteht in den ersten Avant -la-lettre- 
drucken von der unverstählten Platte auf Büttenjapan, 
vom Künstler unterzeichnet 

DER PREIS DES JAHRGANGS 
beträgt 

für die Allgemeine Ausgabe Mk. 75 

für die Vorzugsausgabe »160 

für die Künstlerausgabe „ 300 

Vierteljährliche oder halbjährliche Abonnements 
werden nicht angenommen. 

Der Preis eines Einzelheftes der Allgemeinen 
Ausgabe beträgt Mk. 25.—, Einzelhefte der anderen 
Ausgaben, über die bis auf ganz wenige Exemplare 
verfügt ist, werden nicht abgegeben. 

DIE EINBANDDECKE 

ist entworfen von Ludwig von Hoftnann und aus- 
geführt in Gold auf Grün oder Lichtgelb von der 
Hofbuchbinderei W. Collin in Berlin. 

Sie ist für alle drei Ausgaben gleich und her- 
gestellt für alle Jahrgänge und zwar für jeweils Heft 
1 und 2 sowie für Heft 3 und 4 — sodafs jeder 
Jahrgang zwei Bände bildet (Vergl. die Abbildung 
Blatt XVm.) 

Der Preis jeder Decke beträgt M. 10. 

MAPPEN 

Zur Aufbewahrung für die besonderen Beilagen 
je eines Jahrgangs der Künstler- und der Vorzugs- 
ausgabe sind Mappen von imitierter Schlangenhaut 
und mit seidenen Bindeschleifen angefertigt worden. 

Der Preis dieser Mappen beträgt ebenfalls M. 10. 



EINZELNE KUNSTBEILAGEN 

stehen — soweit der Vorrat reicht — zum Verkauf 
und zwar zu nachfolgend vermerkten Preisen: 

ORIGINALE 

Radierungen — Lithographien 

Algraphien — Holzschnitte 
in Drucken der Kiinstlerausgabe, gezeichnet M. 30 
in Drucken der Vorzugsausg., nicht gezeichnet „ 20 

beide im Format von 32:52 
in Drucken der Allgemeinen Ausgabe 

im Format von 28:37 ... . „10 

REPRODUKTIONEN 
Heliogravüren — Lichtdrucke u. a. 
in Drucken der Vorzugsausgabe auf Japan M. 5 
in Drucken der Allgemeinen Aasgabe ... „3 

mehrfarbige Blätter „5 

alle im Format von 28:37. 

DIE MITGLIEDSCHAFT 

der Genossenschaft wird erworben durch schriftliche 
Anmeldung in der Form einer unbedingten Beitritts- 
erklärung und nach Zeichnung von mindestens einem 
Geschäftsanteil von M. 100. 

Die Mitglieder geniefsen nachstehend angegebene 
Vergünstigungen beim Bezug der Zeitschrift Es er- 
halten dauernd die Inhaber von: 

1 Anteil die YorzugsAusgabc statt zu M. 160— zu 120 

5 Anteilen „ „ statt zu M. 160 — zu IOO 

10 Anteilen „ „ statt zu M. 160 — zu 70 

15 Anteilen „ „ statt zu M. 160 — zu 40 

20 Anteilen „ „ statt zu M. 160 uneujrchlich 

l Anteil die allgem. Ausgabe statt zu M. 75 zu 40 Mark 
5 Anteilen „ „ st.itt zu M. 75 zu 25 Mark 

10 Anteilen „ „ statt zu M. 75 unentgeltlich 

Anmeldungen : beimVorstand,BerlinW. 8, Schinkel- 
platz 5 , bei der Verlagshandlung F. Fontane & Co., 
Berlin W. 35, Liitzowstrafse 84b, sowie durch alle 
grüfseren Buchhandlungen des In- und Auslands, 
durch welche die Zeitschrift selbst zu beziehen ist. 

uxick HB« KCruirrw.ukL-cvUN.Latriir. 



Digitized by Google